1. F beim BSC Rehberge mit anschließender Grillparty bei Max Mutter


In den beiden vorhergegangenen Punktspielen hatten wir bereits gegen Arminia Tegel den Sieg mit einer deutlichen Führung in der Tasche, ihn dann aber wegen unkonzentrierter Verteidigung leider wieder hergegeben.

Das klappte nun im Spiel gegen Rehberge deutlich besser. Die Verteidigung machte diesmal kaum Fehler. Am Ende führten wir nach tollen Kontertoren mit 2:3. Allerdings ließ der Schiedsrichter für uns unverständlich mehrere Minuten nachspielen. Und tatsächlich gelang Rehberge mit dem Schlusspfiff noch ein Freistoßtor. Ein gutes 3:3 zeigte aber doch, dass wir trotz des Abgangs zweier Leistungsträger mit dem deutlich verbesserten Taktikkonzept eine super Mannschaftsleistung gebracht hatten. Alle anwesenden Spieler kamen zum Einsatz und machten ihre Aufgabe gut. Konditionell gab es keine Probleme.

Langsam haben die Jungs begonnen zu verstehen, dass Fußball ein Mannschaftsspiel ist und nicht auf Einzelleistungen einiger Spieler beruhen kann. Wenn es so weiter geht, wird die Mannschaft bald wieder oben mitspielen können.

Anschließend ging es in den Garten zur Mutter von Max zum Grillen und Planschen im Wasserbecken. Bei tollem Wetter hat das Kindern wie Eltern viel Spaß gemacht. Ein schöner Tag.