1. Pokalrunde : Hohen Neuendorf – BW 7 : 6 n. E. (1:1 u. 2:2)


Schluss Aus und Vorbei !!! Jedoch hört es sich das viel schlimmer an als es wirklich war. Denn wir spielten in Hohen Neuendorf, auf Naturrasen, bei einer richtig guten Landesligamannschaft, die uns erst im Elfmeterschießen bezwingen konnte.

Das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute spannend, also ein wirklicher Pokalfight, wobei der Gastgeber, aufgrund der Chancen, am Ende verdient weitergekommen ist.

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Es fielen jedoch keine Tore und somit hieß es zur Pause 0:0.

Nach der Pause ging es weiter, wie in den ersten 45 Minuten, also hin und her. Bis zur 65. Spielminute, da bekamen wir einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte, den der Torwart nur abprallen lassen konnte, das nutzte Nietsch zum abstauben und erzielte das 0:1. Jetzt machte Hohen Neuendorf viel Druck und lies mehrere Chancen, zum Ausgleich, aus. In der 78. Minute war es dann aber soweit. Dadurch dass man den Spieler von der linken Seite nur stellte und nicht angriff, kam er zum Flanken und das nutzte der wartende Spieler und köpfte zum 1:1 ins Tor. So hieß es auch nach 90 Minuten.

In der Verlängerung war es immer noch ein temporeiches Spiel, wobei Hohen Neuendorf Vorteile im Ballbesitz und Zusammenspiel hatte und wir kämpferisch sehr stark waren und keinen Ball aufgaben. In der 97. Spielminute kam es zum 2:1 für den Gastgeber, der zu dem Zeitpunkt denkbar ungünstig fiel, aber verdient war. Jetzt versuchten wir nochmals alles und wollten unbedingt den Ausgleich. Dadurch machten wir natürlich auch Räume für den Gegner auf, die dann auch zu guten Chancen des Gegners führten. Aber dann passierte es !!! In der 105. Spielminute, netzte Müller, nach perfekter Verlängerung mit dem Kopf von Kasper, durch einen sehenswerten Dropkick-Schuss, zum 2:2 ein. Jetzt waren es sehr lange 15 Minuten, die noch mal richtig viel Kraft und Nerven kosteten, aber zum Elfmeterschießen führten.

Das Elfmeterschießen, genauso spannend wie die zuvor gespielten 120 Minuten, denn nachdem die beiden ersten Schützen ihre Tore erzielten, konnte der Ball vom zweiten Schützen von Hohen Neuendorf, von Kamil, gehalten werden. Wir netzten den Zweiten ins Tor. Der dritte wurde ebenfalls von beiden Mannschaften verwandelt. Der vierte Schütze von HN verwandelte ebenfalls. Unser vierter Schütze, Pantoi, schoss den Ball über das Tor und so stand es wieder unentschieden. Nun kam es zum fünften Elfmeter, welcher vom Spieler der Heimmannschaft verwandelt wurde. Unser letzter Schütze Kasper, traf leider nur die Unterlatte und der Ball flog danach wieder ins Spielfeld und nicht hinter die Linie. Am Ende hieß es 7:6 nach Elfmeterschießen für den Gastgeber Hohen Neuendorf. Glückwunsch !!!

Anzumerken ist : Das wir ein kampfstarkes TEAM waren und gefightet haben bis zum Schluss. Und das wir mit einer guten Landesliga Mannschaft mithalten können. Des Weiteren haben wir uns den Fauxpas aus der letzten Woche aus dem Kopf gespielt.

Die Tore erzielten : NIETSCH und MÜLLER.