11. Meisterschaftsspiel : BW – Frohnauer SC 5:2 (0:0)


Nachdem unser 10. Spiel verlegt wurde, hatten wir zwei Wochen kein Spiel. Mit dem heutigen Gegner, dem Frohnauer SC, kam eine spielstarke Mannschaft zu uns. In den ersten Minuten stellten wir klar, was wir wollten und erspielten uns drei gute Chancen, die jedoch nicht zum Erfolg führten. In der 7. Spielminute, nach einem Foul unsererseits, wurde ein  Spieler von uns beleidigt und die Schiedsrichterin, welche zwei Meter von dem Geschehen entfernt stand, zeigte dem Spieler die rote Karte !!! Dies machte die Situation für uns erst mal nicht einfacher, denn jetzt fing Frohnau an zu ackern. In der 13. Spielminute dann, nach einer guten Kombination, verletzte sich Daniel NIETSCH, bei einer 1 gegen 1 Situation gegen den Torwart, an der Schulter und musste zur Kontrolle ins Krankenhaus. Die restliche erste Halbzeit verlief so, dass wir zwar mehr Ballbesitz hatten, aber beide Mannschaften sich gute Chancen erspielte, welche jedoch nicht zum Erfolg führten. Frohnau war mit zehn Spielern stärker als mit Elf. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war es bis zur 52. Minute unverändert. Frohnau bekam ein Freistoß in unserer Hälfte und dieser wurde nach leichtem Abfälschen eingenetzt zum 0:1. Jetzt wurden wir wach und fingen an, die Überzahl zu nutzen und Fußball zu spielen. Wir ließen den Ball laufen und verlagerten immer wieder gut und erspielten uns richtig gute Chancen. In der 70. Spielminute, drehten wir dann das Spiel !!! Nach einer Ecke, köpften wir das 1:1 und nach dem Anstoß vom Gegner, pressten wir sofort und kamen so zum Ballbesitz, steckten den Ball in die Spitze und es hieß 2:1. In der 75. Minute, nach einem schönen Pass über die Abwehr, konnten wir das 3:1 erzielen. Jetzt nahm man wieder einen Gang raus und ließ die Frohnauer auch wieder am Spiel teilhaben. So erzielten die Frohnauer, in der 85. Spielminute, wieder nach einem Freistoß in unserer Hälfte, das 3:2. Dadurch wurden wir wieder wach und spielten wieder Fußball. Nach dem die Schiedsrichterin dann die Nachspielzeit von vier Minuten anzeigte, konnten wir, in der 91. Spielminute, nach einem guten Angriff das 4:2 erzielen. Nun war Frohnau erst geschlagen. In der 94. Spielminute machten wir dann noch die fünfte Bude, zum 5:2 Endstand.

Anzumerken ist : Ein guter Gegner in Unterzahl, der uns einiges abverlangte. Und ein verletzter Daniel NIETSCH, dem wir gute und schnelle Besserung wünschen, damit er wieder spielen kann.

Die Tore erzielten : 2 x UGUR, NAWROTH, YILDIRIM und KÜCÜK.