Die Jungs der 1.E siegen und siegen in den Punktspielen


Unser Team hat sich zum Ende der letzten Saison kaum verändert und so konnten wir auch wie gewohnt den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen.

Die Vorbereitung auf die Saison lief gut und wir haben vor Beginn einige Vorbereitungsspiele gegen starke Gegner erfolgreich absolviert sowie einen Turniersieg eingefahren.

Im Trainerteam gab es eine kleine Veränderung. Murat hat aus beruflichen Gründen sein Co Traineramt aufgeben müssen und Steven steht uns teilweise weiterhin als 2. Co Trainer zur Verfügung. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken und meinen neuen Co Trainer Thomas Schad begrüßen, der mir in dieser Saison hilfreich zur Seite steht und die Jungs gemeinsam mit mir fordert und fördert.

Nun zu den ersten Punktspielen:

Das erste Punktspiel gegen den SC Gatow ging  16 zu 1 aus. Klare Feldüberlegenheit unseres Teams, schöne Spielzüge  und schöne Tore führten zum verdienten Sieg.

Am 2. Spieltag mussten wir bei Hertha 06 antreten. Ein Gegner auf Augenhöhe. Das wussten wir von der letzten Saison. Das Spiel war klasse und richtig spannend. Beide Teams spielten einen guten und schnellen Ball. Zur Halbzeit hieß es 1 zu 0 für uns. Die zweite Hälfe begann mit einem schnellen Ausgleich für Hertha 06. Wenige Minuten nach dem Ausgleich erzielten unsere Jungs das 2 zu 1. Viele schöne Spielzüge und Torwartszenen waren eine Augenweide für die Trainer und Zuschauer. Irgendwann gelang uns der Doppelschlag und wir gingen 4 zu 1 in Führung. Den Schlusspunkt setze Hertha 06 zum 4 zu 2 durch ein Freistoßtor in der letzten Minute. Dieses Spiel hat Spaß gemacht.

Der nächste Gegner war SPAKI. In dem Spiel haben wir uns anfangs etwas schwer getan. Am Ende konnte der Gegner über das Endergebnis, das 9 zu 1 für uns lautete, sich nicht beschweren. Wir haben viele gute Chancen nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit haben wir allerdings sehr gut den Ball laufen lassen und sehr schön herausgespielte Tore erzielt.

Am 4. Spieltag war dann das Spitzenspiel gegen Alemannia Haselhorst, die ungeschlagen wie wir; jedoch mit einem besseren Torverhältnis, auf Platz 1 zu dem Zeitpunkt standen.

Kein schönes Spiel. Es war ein Herantasten und der Torwart von Alemannia hielt wie ein kleiner Neuer. Glücklicherweise, aber nicht unverdient, gelang uns jedoch vor der Pause ein Tor und wir hatten Glück, dass der Gegner nur Aluminium traf. In der zweiten Hälfte konnten wir noch zwei Tore erzielen und mit dem 3 zu 0 Sieg die Tabellenführung übernehmen.

Nun ist durch die Herbstferien wieder eine lange Pflichtspielpause. Wir werden daher an den nächsten Wochenenden vier Freundschaftsspiele spielen, damit wir in Übung bleiben. Im Training geht es dann in den Bereich Handlungsschnelligkeit und Spielverständnis. Weiter werden wir mit der Koordinationsleiter arbeiten und an der Körperspannung. Faszinierend ist in der Mannschaft der Trainingswille. Es sind fast immer alle Kinder beim Training und sie arbeiten gut mit. Sie haben Spaß und wir auch.

Unsere Freundschaftsspielgegner werden der 1. FC Wilmersdorf, Hertha 06, Schwarz Weiss Spandau 3.E sowie Teutonia Spandau heißen. Diese Mannschaften sind von der Leistungsstärke mit uns vergleichbar, so dass wir denken, dass diese Spiel spannend und entwicklungsfördernd sind.

Das stark besetzte Turnier gestern beim FC Schöneberg konnten wir aus unserer Sicht gegen gute Teams erfolgreich mit dem 4. Platz von 8. Teams beenden. Wir haben die Spiele gegen den SC Staaken, BFC Dynamo, Berolina Stralau und den Berliner SC gewinnen können und mussten uns zweimal kurz vor Schluss 1 zu 0 gegen FC Schöneberg und Mariendorf unglücklich und unverdient geschlagen geben. Gegen den Turniersieger TSV Rudow haben wir 1: 2 gespielt. Die 3 Teams waren am Ende dann auch die, die vor uns standen. Spielerisch fanden wir uns bis auf das Spiel gegen Rudow besser. Leider haben wir auch im Turnier sehr gute Tormöglichkeiten nicht genutzt. Schade, der 2 Platz wäre verdient gewesen.

So, das soll es gewesen sein.

Bedanken möchte ich mich noch bei Marco und Murat, die unsere Spiele immer wieder gerne pfeifen. Dank auch natürlich an alle Fans, die uns und die Jungs unterstützen.

Allen anderen Teams wünschen wir natürlich eine erfolgreiche und verletzungslose Saison!

Bis dann

Bettina und Thomas Schad