Kick it, but fair – Cup — Die 2.E war mit dabei   Vor kurzem aktualisiert!


Am 11.11. hieß es für die 2.E auf nach Marienfelde zum Kick it, but fair – Cup. Ein Turnier das von AMANDLA – ein Verein zur Förderung der sozialen Kompetenzen im Fussball, ausgerichtet wurde. Die Organisatoren achteten neben den Ergebnissen auch auf das faire Verhalten der Teams. Für jeden Trainer gab es eine FairPlay – Card in dem das faire Verhalten des gegnerischen Teams beurteilt wurde – hierbei konnte jedes Team pro Spiel bis zu vier Zusatzpunkte erhalten.

Berücksichtigt wurden der Mannschaftskreis am Anfang, Umgang mit Rückschlägen,  Umgang mit dem Gegner und Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter. 

Wie wir finden, eine schöne Idee des Veranstalters.

16 Mannschaften waren geladen und es wurde auf zwei Feldern parallel gespielt, Für die Gruppenphase wurden uns starke Gegner zugelost. So trafen wir in der Gruppenphase auf

  • Füchse Berlin 3.E (Jg. 2007), die
  • LBS 2.E  (Jg. 2008)
  • Köpenicker SC E-Junioren. 

Mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden holten wir den 4. Platz in unserer Gruppe. Es war definitiv mehr drin, aber in der Halle mit Rundumbande zu spielen war noch ein wenig viel. Zu keiner Zeit hatte die Mannschaft aufgegeben und in jedem Spiel aufs neue gekämpft, dabei immer mit Spaß und viel Freude gespielt.

In der Trostrunde traf man dann im Viertelfinale auf den Marienfelder SV dem man sich, nach einem spannenden Neunmeterschießen, geschlagen geben musste.

Am Ende gab es für die Mannschaft ein paar neue Torwarthandschuhe und für jedes Kind eine Urkunde:

Das Turnier war gelungen, wenn auch aber eine sehr lange Veranstaltung.