Klare Niederlage gegen Siemensstadt


Es lief von Beginn an nichts zusammen und wir hatten Glück, dass es zur Halbzeit 0-0 stand. Allerdings ging es in der zweiten Halbzeit genauso weiter und Siemensstadt machte nun auch die Tor und gewann völlig verdient 4-0.

Ich denke, dass es für den kleinen Kader mit maximal 13 Spielern in den letzten Spielen und 3 englischen Wochen deutlich zuviel war. Dementsprechend gut passt uns jetzt die Pause, wo wir neue Kraft tanken können und dann in der 2 Hälfte der Rückrunde noch ein paar Punkte holen wollen. Zuvor müssen wir aber noch im Pokal gegen den Verbandsligisten Köpenicker SC ran, was sicherlich alles andere als ein gutes Los in der Situation ist.