Pokalüberraschung der Blau-Weiß-Damen


Kleiner Rückblick: In der Qualifikationsrunde für den Berliner Pokal mussten wir nicht antreten, da die gegnerische Mannschaft ihr Team zurückgezogen hat. In der 1. Hauptrunde haben wir im Spandauer Derby die Landesligisten Spandauer Kickers mit 5:0 besiegt. Im Achtelfinal sind wir wieder auf einen Landesligisten gestoßen, diesmal auf Blau-Weiß Berlin 1890. Auch diese Mannschaft konnten wir auswärts mit 2:1 besiegen und sind somit ins Viertelfinale eingezogen – die Freude hierüber war riesengroß. Dann ergab die Pokalauslosung das wir gegen den Tabellendritten der Verbandsliga, den 1. FC Berlin, antreten müssen. Da wir derzeit insgesamt aufgrund von Austritten und Verletzungen nur acht spielfähige Spielerinnen haben, gestaltete es sich schon sehr schwierig, überhaupt am letzten Mittwoch antreten zu können. Wir haben mit zwei erkrankten Spielerinnen zwar „7“ zusammen bekommen, uns aber nicht wirklich eine große Chance ausgerechnet. Aber was soll ich sagen, auch diese Mannschaft haben wir besiegt. Es war ein tolles Spiel und wir hatten mehr Ballbesitz als die Gegnerinnen. Diese sind zwar nach ca. 10 Minuten mit 1:0 in Führung gegangen, kurz vor Schluss konnten wir aber den Ausgleich erzielen. Dann hieß es Neun-Meter-Schießen und auch dies konnten wir nach einer gefühlten Ewigkeit für uns entscheiden. Jetzt heißt es: HALBFINALE!!!!! Vielen Dank an dieser Stelle an die Fans, die uns angefeuert und sich am Ende für uns und mit uns gefreut haben.

Die Auslosung für das Halbfinale findet am 14.04. statt. Im Rennen sind außer uns noch Platz 1 + 2 der Verbandsliga (TeBe und Hertha 03) und Platz 1 unserer Bezirksligastaffel – der VfB Hermsdorf. Es bleibt spannend….

An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Lob an die Mannschaft. Alle haben bis zum Umfallen gekämpft, hier ist niemand hervorzuheben. Das war ein tolle Mannschaftsleistung.