Später Sieg bei Liria


Gestern stand ein schweres Auswärtsspiel bei Liria an. Wir trainierten die ganze Woche auf das Spiel hin, da wir wussten, dass wir auf einem sehr kleinen Rasenplatz gegen eine technisch starke Mannschaft spielen werden, auch wenn diese bisher noch kein Spiel gewann.

Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern, welche nach einem Freistoß 1-0 in Führung gehen konnten. Ziemlich schnell hatten wir die Möglichkeit auf den Ausgleich, der Torwart konnte aber klären. Nach gut 20 Minuten erhielten wir einen Freistoß im Mittelfeld, welchen sich der gegnerische Torwart, fair wie er war, selber reinboxte. Kurz vor der Halbzeit zwei dicke Chancen für Liria, welche dabei einmal die Latte trafen. Insgesamt verdientes Remis zur Halbzeit.

Wir kamen nicht gut aus der Halbzeit und Liria war jetzt spielbestimmend, wir hatten viele schnelle Ballverluste und ließen uns zu tief fallen. Was aber durchweg stimmte, war die kämpferische Einstellung. In der Phase hatten wir etwas Glück. Erst eine gute Chance per Kopf und anschließend ein Distanzschuss, welcher von unserem Torwart an den Pfosten gelenkt wurde. Der Nachschuss ging zum Glück über das leere Tor. In der 83 Minute dann ein berechtigter Elfmeter für den Gegner, welcher zum Glück gehalten wurde. 5 Minuten vor Schluss dann eine starke Balleroberung ´von uns, anschließend wurde der Ball nach guter Verlagerung durchgesteckt und aus 12 Metern humorlos ins kurze Eck gefeuert. Die etwas glückliche Führung. In der Nachspielzeit konnten wir per Konter noch das 3-1 durch ein Ping-Pong Eigentor erzielen.

Insgesamt ein doch etwas glücklicher Sieg gegen einen guten Gegner, allerdings hat sich die Kondition, woran wir auch jede Woche weiter arbeiten, wieder ausgezahlt, da wir wiederholt zum Ende hin nochmal zulegen konnten. Zudem haben sich alle reingehauen. Wir gehen jetzt ungeschlagen in die Pause, da wir nächste Woche spielfrei haben. Eine sehr gute Ausgangslage um weiter oben mitzumischen. Nach den Ferien geht es dann weiter Schlag auf Schlag mit einigen Spitzenspielen am Stück.

Mittwoch können wir jetzt erstmal aufgrund der guten Ergebnisse in der Liga ohne Druck zum Pokalspiel zu den Berliner Amateuren fahren, wo wir als Bezirksligist Außenseiter, aber definitiv nicht chancenlos sind. Wir werden uns Montag im Training ein Konzept ausdenken, mit welchem wir probieren wollen dort anständig mitzuhalten und nach Möglichkeit auch die Überraschung zu schaffen, is ja schließlich Pokal, der hat ja seine eigenen Gesetze (3,-€ ins Phrasenschwein)

Bis dahin rinjehauen und viel Erfolg im Pokal und nächste Woche in der Liga.