Spieltage 18 und 19


Nach den 2 guten Unentschieden fuhren wir mit Hoffnung nach Mitte. Das Spiel lief von Anfang irgendwie nicht für uns. Wir waren nicht wach, standen zu tief, führten keine Zweikämpfe und trafen teilweise die Bälle nicht. So stand es völlig verdient 1-0 zur Halbzeit für Mitte. Wir nahmen uns für die 2 te Halbzeit was vor, aber aus der Kabine raus, kassierten wir ein Traumtor aus 25m. Damit war das Spiel dann auch irgendwie hin und wir mussten schlussendlich gegen eine starke Mannschaft eine derbe Klatsche hinnehmen. Wir wurden überrannt und mussten uns letztlich 7-0 geschlagen geben. Lieber einmal so als 7 mal 1-0 zu verlieren.

 

Aufgrund einiger Wertungen in der Staffel unter der Woche lagen wir vor dem heutigen Spiel nur 3 Punkte vor einem Abstiegsplatz. Das Ziel für heute gegen VFB Friedrichshain konnte nur Siegen heißen. Wir trainierten gut und arbeiteten die ganze Woche am Torabschluss. Nachdem dann noch die Info kam das der Berliner TS´C vorgelegt hatte und wir punktgleich waren, gab es noch mal eine deutliche Kabinenansprache.

 

Wir starteten gut und kamen auch zu zwei guten Möglichkeiten. Nach einem Konter mussten wir dennoch das 0-1 hinnehmen. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass die Jungs motiviert weitermachten und noch vor der Halbzeit nach einer Willensleistung ausgleichen konnten.. Wir kamen stark aus der Pause und konnten nach einem guten Angriff durch ein Eigentor in Führung gehen.

 

Nach einem guten Angriff über rechts und überlegten Abschluss, sowie einem zu kurzen Rückpass konnten wir die Führung auf 4-1 ausbauen.

 

Der Gegner kam nach einer Einzelleistung und einem weiten Einwurf auf 4-3 ran und hatte tatsächlich die Chance auf das 4-4. Am Ende stand aber ein verdienter Sieg für uns und ließ uns auf den 10ten Platz klettern. Wir haben noch 2 machbare Spiele bis zur Osterpause, welche wir auf jeden Fall gewinnen wollen, was schwer genug wird. Es ist echt eine große starke Staffel, wo wir letztendlich auch nur 4 Punkte  Abstand auf Platz 6 haben und fast alle Spiele sehr eng sind.